Wasserfilter Wasserzapfen

Der Wasserfilter sorgt für die optimale Trinkwasserqualität

Die gute Wasserqualität ist für den Ausschank von Tafelwasser und bei der Zubereitung von Heißgetränken, wie Kaffee, Tee usw. ein Muss. Wasserfilter sind unverzichtbar, um die Qualität des Tafelwassers erheblich zu verbessern. Unter anderem werden Bakterien oder Chlor herausgefiltert. Darüber hinaus sorgen die Filter für die Beseitigung unangenehmer Gerüche und für den besseren Geschmack.

In unserem Onlineshop befinden sich unterschiedliche Wasserfilter in großer Auswahl. Die Hersteller sind bekannte etablierte Firmen. Der Wasserfilter entfernt Schadstoffe aus dem Wasser, während das saubere reine Wasser für unterschiedliche Getränke verwendbar ist, der gute Geschmack bleibt erhalten.

Warum der Einsatz von Wasserfiltern sinnvoll ist

Das Leitungswasser in Deutschland ist nicht als schlecht zu bewerten. Die Trinkwasserverordnung bezieht sich auf die Qualität des Wassers, welches zum Bereich Lebensmittel gehört. Die Grenzwerte, die sich auf Verunreinigungen beziehen, werden in bestimmten Zeitabständen überprüft. Wichtig ist, die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen ist der Einsatz von Wasserfiltern durchaus empfehlenswert. Die Trinkwasserverordung mit strengen Richtlinien ist ein wichtiger Faktor, der eine große Rolle spielt. Die Kontrolle des Trinkwassers kann jedoch nicht permanent und überall ständig durchgeführt werden.

Die Grenzwerte für Keime werden jedoch tatsächlich überschritten. Zu berücksichtigen ist, dass teilweise 100 Jahre und noch ältere Messmethoden zum Einsatz kommen. Es ist nicht möglich, restlos alle Bakterien und Schadstoffe zu erfassen.

Potenzielle Gesundheitsrisiken durch ungefiltertes Trinkwasser

Sie nutzen täglich Leitungswasser, ob es sich nun um die Tasse Kaffee morgens handelt oder um ein Glas kaltes Leitungswasser während des Tages. Jeder Mensch nutzt das Trinkwasser aus der Leitung, entweder zum Trinken oder zum Kochen. Es sieht jedoch so aus, dass einige Substanzen im Laufe der Zeit zu Problemen führen können.

Zu den mit Trinkwasser in Zusammenhang stehenden Gesundheitsrisiken zählen insbesondere

  • Krankheitserreger,
  • Rückstände von Medikamenten,
  • Legionellen,
  • Weichmacher,
  • Pestizide,
  • Hormone.
  • Krankheitserreger, die sich im Leitungswasser befinden

    Die meisten Menschen machen sich leider gar keine Gedanken darüber, ob und wie oft die Grenzwerte für unterschiedliche Krankheitserreger überschritten werden. Dazu gehören Bakterien, Fäkalkeime, Viren und Parasiten. Abhängig von der Art und Konzentration der Erreger können Menschen durchaus ernsthaft krank werden. Der Wasserfilter ist die beste Methode, diese Erreger im Trinkwasser wesentlich zu verringern und infolgedessen die Gesundheitsrisiken erheblich zu senken.

    Medikamentenrückstände im Trinkwasser

    Es ist erschreckend, in Deutschland spricht man von jährlich ca. 30.000 Tonnen Medikamentenrückständen. Ungefähr 95 % der Präparate werden mit dem Urin ausgeschieden. Die Kläranlagen schaffen, aus welchen Gründen auch immer, nicht die komplette Filterung aus dem Wasser.

    Derzeit lassen sich nur wenige Rückstände im Grundwasser nachweisen. Gefährlich sind jedoch die antibiotikaresistenten Bakterien, die sich entwickeln und eine ernsthafte Gefahr darstellen. Dieser Punkt zeigt auf die Notwendigkeit der Verwendung eines geeigneten Wasserfilters hin.

    Legionellen im Trinkwaser

    Die häufig im Trinkwasser anzutreffenden Bakterien sind Legionellen, die sich im Warmwassernetz der Wohnhäuser hervorragend vermehren. Legionellen führen bei Menschen zu schweren Erkrankungen, von Fieberanfällen bis zur Lungenentzündung. Es ist immens wichtig, die Erreger aus dem Wasser mit einem Filter zu entfernen.

    Weichmacher im Trinkwasser

    Weichmacher werden sowohl im Flusswasser als auch im Grundwasser entdeckt. Im Flaschenwasser können sich also durchaus Weichmacher befinden. Die Bestätigung mit wissenschaftlichen Daten steht noch aus, Tierversuche haben jedoch bewiesen, dass Weichmacher zu gravierenden Organschäden, insbesondere an den Nieren, Leber und Hoden, führen können.

    Pestizide im Trinkwasser

    Pestizide und auch Pflanzenschutzmittel gehören zur modernen Landwirtschaft, auch in der Gartenpflege kommen diese Fabrikate zum Einsatz. Das Endergebnis ist, dass beinahe 30 % der deutschen Wasserversorgungssysteme Spuren von Pestiziden enthalten.

    Außerdem hat sich bei diesbezüglichen Untersuchungen herausgestellt, dass sich auch seit langen Jahren verbotene Pflanzenschutzmittel im Grundwasser befinden.

    Hormone im Trinkwasser

    Nicht nur Krankheitserreger und Pestizide finden sich im Trinkwasser, im schlecht aufbereiteten Trinkwasser wurden auch endokrin aktive Stoffe, wie beispielsweise Hormone, entdeckt. Das Ergebnis sind körperliche Probleme, wie die stark beeinträchtigte Fortpflanzungsfähigkeit von Menschen und Tieren.

    Wasserfilter gegen Kalk im Leitungswasser

    Zu hoher Kalkgehalt im Leitungswasser reduziert die Lebensdauer der Geräte, die mit dem Wasser in Berührung kommen, wie beispielsweise Kaffeemaschinen. Darüber hinaus hat Kalk Einfluss auf den Geschmack von Getränken. Kalkbeläge sind außerdem der Nährboden für Bakterien.

    Geeignete Wasserfilter sorgen für die wesentliche Reduzierung des Kalkgehaltes und selbstverständlich auch den damit verbundenen negativen Auswirkungen, die sich im Trinkwasser bemerkbar machen.

    Es gibt unterschiedliche Wasserfilter. Einige Fabrikate werden mit Aktivkohle betrieben, während andere Modelle auf Kies oder Sand gesetzt werden, um das Wasser zu filtern. Methoden wie die Umkehrosmose oder Ionenaustauscher sind ebenfalls nützlich für die Wasserfilterung.

    Wasserfilter, auf Sand und Kies gesetzt, arbeiten mit mechanischen Verfahren, die Schadstoffe aus dem Wasser entfernen. Wasserfilter, die mit dem Ionenaustauscher oder Umkehrosmose in Betrieb genommen werden, fokussieren sich auf chemisch-physikalische Effekte, um die gelösten Substanzen aus dem Wasser zu entfernen.

    Wasserfilter mit Aktivkohle

    Diese Variante ist weit verbreitet. Mithilfe Aktivkohle können Substanzen wie Rückstände von Pestiziden oder Medikamenten problemlos aus dem Wasser entfernt werden. Allerdings werden Bestandteile wie Mineralien, Salze oder Kalk nicht mit einem Wasserfilter, der mit Aktivkohle arbeitet, aus dem Wasser gefiltert.

    Wasserfilter mit Ionenaustauscher

    Der Ionenaustauscher ermöglicht, bestimmte Kationen oder Anionen, die sich im Wasser befinden, durch andere Ionen zu ersetzen. Bei Beispiel hierfür ist, dass in Geschirrspülmaschinen dann keine nennenswerten Ablagerungen von Kalk entstehen.

    Wasseraufbereitung mit Umkehrosmose

    Die Umkehrosmose ist so darzustellen, dass eine Membran verwendet wird, die für herausfilternde Stoffe einfach undurchlässig ist. Bei der Wasseraufbereitung mit Umkehrosmose ist ein Druck von mindestens 3 bar notwendig. Nicht nur in Wasserfiltern für die Trinkwasseraufbereitung ist dieses Verfahren geeignet, auch das Entsalzen von Meerwasser gelingt, allerdings ist hier der notwendige Druck von 60 bis 80 bar notwendig.

    Kombinierte Systeme für die Wasserfilterung

    Aufgrund der vielfältigen Modelle werden einige Systeme zum Zweck des Wasserfilterns kombiniert. Die optimalen Ergebnisse sind nennenswert. Sämtliche schädlichen unerwünschten Stoffe sind beinahe restlos beseitigt.

    Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dem Wasser im Zuge der Filterung wertvolle Mineralien und Spurenelemente zukommen zu lassen. Spezielle Wasserfilter wie das sechsstufige Filtersystem für Gallonenbehälter, welches in unserem Shop erhältlich ist, leiten das Wasser gezielt durch Mineralgestein und Korallensandperlen.

    Die Verwendung von Wasserfiltern ist in jedem Falle vorteilhaft

    Die Verwendung von Wasserfiltern sorgt für wesentliche Vorteile. In der Gastronomie sind diese Filter nicht mehr wegzudenken. Die Gäste sind zufrieden mit der einwandfreien makellosen Wasserqualität.

    Die Nutzung von Wasserfiltern zur Aufbereitung von Trinkwasser punktet mit nennenswerten Vorteilen

  • Grundsätzlich schädliche Stoffe wie Schwermetalle oder Chlor werden ohne viel Aufwand aus dem Wasser gefiltert.
  • Keime und Bakterien werden mithilfe des Wasserfilters erheblich reduziert.
  • Kalkrückstände entfernt der Filter vor Verwendung des Trinkwassers.
  • Der Wasserfilter wirkt unangenehmen Gerüchen und Beigeschmack entgegen.
  • Gefiltertes Wasser ermöglicht den vollen Trinkgenuss von Heiß- und Kaltgetränken.
  • Die gesundheitlichen Risiken, die sich im verunreinigten Wasser befinden, werden deutlich reduziert.
  • Wasserfilter online kaufen

    Ob Sie einen Wasserfilter für den Gastronomiebetrieb oder Privatgebrauch kaufen, Sie sind bei uns an der richtigen Adresse. Wir führen in unserem Onlineshop verschiedene Filtersysteme, explizit für die Wasseraufbereitung.

    Wasserfilter der Marke Everpure sind bei uns vorrätig, ebenso wie der auffüllbare Gallonenfilter. Kaufen Sie Ihre Wasserfilter in unserem Onlineshop, Sie erhalten die optimale Wasserqualität, geeignet für die Zubereitung von Kaltgetränken oder auch für das Produzieren von Eiswürfeln.

    Sie bestellen nicht nur die Wasserfilter, sondern auch das passende Zubehör bequeme online. Profitieren Sie von der hochwertigen Qualität der von namhaften Herstellern produzierten Fabrikate, nutzen Sie die niedrigen Preise, freuen Sie sich über die rasche und zuverlässige Lieferung an Ihre Wunschadresse.