Wasserzapfen

Wassersprudler für den professionellen Ausschank

Gesundes Wasser ist zweifelsfrei immens wichtig. Wasser wird von vielen Verbrauchern in Form von Sprudelwasser bevorzugt. Viele Leute schrecken davor zurück, Wasserkästen zu schleppen und suchen Alternativen. Im gastronomischen Bereich sind Wasserkästen und das Tragen der Wasserflaschen schwierig, mühsam und überdies zeitaufwendig.

Wassersprudler sind die Lösung. Sie verfügen jederzeit über erfrischendes Sprudelwasser, und das in beliebiger Menge.

In unserem Onlineshop ist eine umfangreiche Auswahl von Wassersprudlern und Sodawassergeräten präsent. Sie finden garantiert das geeignete Gerät, welches exakt Ihren Anforderungen und Wünschen entspricht.

Sodawasser aus dem Wassersprudler ist preisgünstig

Im Vergleich mit teurem Markenwasser ist der Wassersprudler die optimale Lösung. Das Gerät wird mit normalem günstigem Leitungswasser betrieben, was natürlich im Endeffekt für erhebliche Ersparnisse sorgt.

Allerdings ist darauf hinzuweisen, dass nicht nur das günstige Wasser zu berücksichtigen ist. Die Anschaffung des Wassersprudlers ist etwas kostspielig, laufende Kosten für die Inbetriebnahme des Sprudlers sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Im Endeffekt ist das selbst gesprudelte Sodawasser günstiger. Der Geschmack und die Qualität des Sprudelwassers sind unumstritten exzellent.

Leistungsstarke hochwertige Wassersprudler für die Gastronomie

Die vielfältige Auswahl auch für den Gebrauch daheim erlaubt die gezielte Wahl, Ihren Anforderungen und Ansprüchen entsprechend. Kompakte Geräte für Zuhause werden von vielen Verbrauchern bevorzugt gekauft. Der Wassersprudler für den privaten Gebrauch ist nicht mit dem Wassersprudler im Gastronomie-Bereich vergleichbar.

Einige Modelle, die häufig mit einer Plastikflasche für das sprudelnde Wasser ausgerüstet sind, können selbstverständlich nicht über die Kapazitäten verfügen, wie es ein Gerät besitzt, welches eine große Anzahl von Gästen in kurzer Zeit mit Sprudelwasser versorgt.

Kaufkriterien sind unbedingt zu berücksichtigen. Der Einsatzzweck ist relevant und die Anforderungen, die an den Wassersprudler gestellt werden.

Für die Nutzung im Gastronomie-Betrieb oder in einer Firma, um die Mitarbeiter mit Sprudelwasser zu versorgen, ist auf jeden Fall ein leistungsstarkes Gerät notwendig.

Funktionsweise des Wassersprudlers

Die Funktionsweise bleibt sich gleich, unabhängig davon, welche Ausführung genutzt wird. Kurz dargestellt: Um Sprudelwasser herzustellen, wird Kohlendioxid mit hohem Druck ins Wasser gepumpt. Ein Teil des Kohlendioxids reagiert im Wasser und verwandelt sich automatisch in die uns bekannte Kohlensäure. Das Sodawasser erhält mit der Kohlensäure den unnachahmlichen spritzigen Geschmack.

Günstige Ausführungen für den Privatgebrauch verfügen über eine Flasche aus Kunststoff oder Glas. Das Leitungswasser wird in dieses Gefäß gefüllt. Die großen Geräte ermöglichen den Ausschank des Sodawassers direkt ins Glas oder einen Becher.

Wassersprudler mit integrierter Kühlung

Es ist nun mal eine Tatsache, dass die wenigsten Menschen gern lauwarmes Wasser trinken. Die komfortablen Geräte versetzen nicht nur das Wasser mit Kohlensäure, sie ermöglichen außerdem die Kühlung.

Wie bei den Bierzapfanlagen spielen auch hier Nass- oder Trockenkühler, die über unterschiedliche Leistungsfähigkeiten verfügen, eine große Rolle. Es ist möglich, das Wasser mit der gewünschten Temperatur zu trinken.

Wassersprudler für unterschiedliche Anforderungen

Es ist klar, dass nicht in jedem Betrieb exakt die gleiche Menge Sodawasser verwendet wird. Bei der Wahl des Sprudlers ist es sinnvoll, ungefähr zu schätzen, wie viel Soda täglich getrunken wird.

Darüber hinaus ist die Kühlleistung ebenfalls zu berücksichtigen. Auch wenn genügend Wasser gezapft wird, reicht die Leistungsfähigkeit des Kühlsystems?

In unserem Onlineshop sind Modelle mit unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten präsent. Kleinere Geräte spenden bis zu 25 Liter kaltes Sodawasser, während die großen Geräte bis zu 150 Liter pro Stunde produzieren. Mit diesen Modellen sind Sie auch bei großem Gästeansturm bestens gerüstet.

Wassersprudler in verschiedenen Varianten

Nicht nur die Leistungsfähigkeit auch der Aufstellungsort sind von Belang. Es sind daher Wasserspender als freistehende Geräte erhältlich, als Unterbaugeräte oder Tischgeräte.

Freistehende Ausführungen sind beispielsweise geeignet, in Büroräumen oder auch öffentlichen Gebäuden aufgestellt zu werden. Die Mitarbeiter sowie Gäste und Besucher können sich auf Wunsch ein Glas Sprudelwasser zapfen.

Ist ein Tisch oder ein Unterschrank vorhanden, kann der Wassersprudler als kompaktes Auftischgerät optimal eingesetzt werden. Als Untertischgerät oder als Einbaugerät ist der Wassersprudler ebenfalls erhältlich.

Was kostet ein Wassersprudler

Aufgrund der unterschiedlichen Ausführungen sind die Preise selbstverständlich ebenso unterschiedlich. Besonders preisgünstige Modelle, die bevorzugt privat genutzt werden, sind mit weniger als 100 Euro verkäuflich. Profigeräte hingegen sind mit einer mittleren dreistelligen oder sogar vierstelligen Summe im Angebot.

Aufgrund dieser drastischen Unterschiede auch in Bezug Leistungsfähigkeit, Form und Herstellermaterialien ist es wenig sinnvoll, einen Vergleich anzustellen. Für den Kunden ist der Einsatzzweck relevant, um danach die Kaufentscheidung zu fällen. Die Anschaffungskosten sind nicht automatisch der wichtigste Faktor.

Wassersprudler regelmäßig reinigen

Es ist ein Irrtum zu denken, das Gerät arbeitet mit Wasser und ist entsprechend sauber. Verunreinigungen treten angeblich nicht auf.

Leider ist es so, dass sich auch in einem Wasserspender Keime und Bakterien bilden und festsetzen können. Darüber hinaus besteht die Gefahr der Verkalkung, was wiederum die Lebensdauer des Wasserspenders erheblich beeinträchtigt. Der Wassergeschmack kommt ebenfalls in Mitleidenschaft.

Es ist also letztendlich notwendig, sich regelmäßig um die gründliche Reinigung zu kümmern, auch wenn das Gerät nur mit Wasser in Berührung kommt.

Sie sind sich sicher, dass Ihr Sodawasser stets sehr gut schmeckt und keine Gesundheitsrisiken die Wasserqualität beeinträchtigen. Krankheitserreger haben keine Chance.

Gefiltertes Wasser für den einwandfreien Trinkgenuss

Das Leitungswasser in Deutschland unterliegt Qualitätsrichtlinien. Trotzdem ist es schon vorgekommen, dass die Grenzwerte für Schadstoffe überschritten wurden.

Die Verwendung eines Wasserfilters ist daher für die Herstellung von Sodawasser sinnvoll. Der Filter reduziert Bakterien und Schadstoffe, wozu auch Rückstände von Pestiziden zählen, im Trinkwasser.

Das Ergebnis ist bekömmliches Wasser aus dem Wassersprudler und die Reduzierung von eventuell auftretenden Gesundheitsrisiken.

Außerdem sorgen die Wasserfilter dafür, den Kalkgehalt des Leitungswassers deutlich zu senken, was wiederum ein Vorteil hinsichtlich Wartungsaufwand und Lebensdauer des Wassersprudlers ist.

In einigen Geräten sind diese Filter bereits Bestandteil der Ausstattung. Hier müssen Sie sich keine Sorgen machen hinsichtlich der Qualität des Leitungswassers.

Wie unterscheidet sich Sodawasser von Mineralwassser

Mineralwasser stammt grundsätzlich aus unterirdischen Wasservorkommen. Im Mineralwasser befinden sich viele Mineralien und Spurenelemente, die automatisch beim Fließen durch unterschiedliche Gesteinsschichten dem Wasser zugeführt werden. Das Wasser wird direkt aus der Quelle für den Verkauf abgefüllt.

Das Sodawasser kann unterschiedliches Tafelwasser sein oder aus einfachem Leitungswasser stammen. Außer Kohlensäure enthält ein Liter Sodawasser mindestens 570 mg Natriumhydrogencarbonat bzw. Natron. Daher kommt der leicht salzige Geschmack.

Wer benötigt einen Wassersprudler

Für den Privatgebrauch sind Wassersprudler nicht unbedingt erforderlich. Kleinere Geräte sind praktisch, bedienerfreundlich und werden von privaten Nutzern gekauft, um sich nicht mit den Wasserkästen beschäftigen zu müssen.

Im Bereich Gastronomie ist ein leistungsstarker Wassersprudler jedoch kein Luxus, sondern ein Muss. Besonders in Einrichtungen, die mit vielen Gästen oder Mitarbeitern rechnen, ist ein Gerät zum Wasserzapfen optimal. Der arbeitsaufwendige und beschwerliche Ausschank in Flaschen bedeutet auch wesentlich mehr Zeitaufwand.

Wassersprudler werden auch gern in Fitnessstudios, Krankenhäusern, Büros, Arztpraxen und öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Die günstige Versorgung mit Sprudelwasser erfordert keinen Arbeitsaufwand und erfreut die Mitmenschen.

Worauf beim Kauf von Wassersprudlern zu achten ist

Es gibt einige Kriterien, die Sie bei Ihrer Wahl des Wassersprudlers berücksichtigen sollten. Das gewählte Fabrikat muss Ihren Anforderungen entsprechen, um die unkomplizierte Nutzung zu gewährleisten.

Folgende Punkte sind besonders zu beachten

  • Die Abmessungen sind relevant, passt das Gerät in den dafür vorgesehenen Platz.
  • Punktet der Wassersprudler mit dem gewünschten Funktionsumfang.
  • Wie sind die Kühlleistung und die Zapfleistung in Litern pro Stunde,
  • der Bereich, in dem die Ausgabetemperatur des Sprudelwassers eingestellt wird.
  • Ist der Wasserfilter integriert.
  • Hochwertige Wassersprudler online kaufen

    Bestellen Sie den für Sie infrage kommenden Wassersprudler in unserem Onlineshop. Wie liefern rasch und zuverlässig an die von Ihnen angegebene Adresse.

    Sie profitieren von unserem vortrefflichen Kundenservice, von niedrigen Preisen und hochwertiger Qualität. Die Hersteller unserer Produkte sind bekannte etablierte Unternehmen.